Die Sache mit der WissensSpirale – Long acceptance does not make matter right!

Aus gegebenem Anlass (#ocwl11, link) hier noch eine Veranschaulichung zur kontinuierlich ignorierten Problematik eines der prominentesten Wissensmanagement-Modelle. Die Darstellung ist inspiriert durch Steve Denning, einen frühen Wissensmanagement-Praktiker.

image

s.a Vortrag Wissensmanagement 4.2 :: Seite 7

Letztlich hat dieses Modell dazu geführt, dass zunächst ein einseitig auf Explizierung und Kodifizierung orientiertes Verständnis von Wissensmanagement verbreitet wurde, dass leider immernoch häufig verhanden ist und zu "Lösungen" führt, denen gemein ist, dass sie nicht funktionieren (Explizierungsfalle, Explizierungswahn, Datengräber). Weiterlesen →

Diskutiere diesen Beitrag im Forum

Anknüpfungspunkte zwischen der Theorie des Transaktiven Gedächtnisses und der Wissensspirale

Nach der Theorie des Transaktiven Gedächtnisses ist Wissen über die verschiedenen Mitglieder einer Gruppe verteilt. Wichtig ist hier nicht, zu wissen, was dieses Wissen beinhaltet, sondern wer über das Wissen verfügt. Das Wissen, über das die anderen Gruppenmitglieder verfügen, muss jedoch erst explizit gemacht werden, damit es für mich, der nicht über das Wissen verfügt, nutzbar wird – Hier kommt die Theorie der Wissensspirale ins Spiel. So kann die Theorie der Wissensspirale als Prozessabbildung gesehen werden, wie innerhalb einer Knowledge Community „stilles Wissen“ externalisiert und dieses weitergegeben wird. Weiterlesen

Twittern als Beispiel für die Wissensspirale

Ich mache irgendwelche Erfahrungen (Ich stehe an einer Bushaltestelle und friere. Oder: Ich sitze in einem psychologischen Seminar und rede mit anderen über einen Text.) [Sozialisation]
Ich twittere darüber ("Mir ist kalt." Oder: "Wissensspirale: Sozialisation, Externalisierung, Kombination, Internalisierung.") [Externalisierung}
Einer meiner Follower hat ähnliche Erfahrungen gemacht oder kennt dazu passende Texte und kombiniert beides ("Schräg über die Straße ist ein Starbuck. Trink doch Coffee to go!" Oder: "gerade diesen Artikel gelesen. Klärt meine Vorbehalte zur Wissensspirale auf. Top! http://www.community-of-knowledge.de/beitrag/was-verbirgt-sich-hinter-der-externalisierung-von-implizitem-wissen/") [Kombination] - Wenn sie nett ist, verlinkt sie gleich zu den Texten wie @designeon.
Ich nehme mir zu Herzen, was ich dadurch an neuem erfahren habe. (Ich hole mir Kaffee. Oder: Ich lese den Aufsatz.) [Internalisierung]

Auf welcher Stufe bin ich jetzt? Weiterlesen...

Diskutiere diesen Beitrag im Forum

Einheit 4: Wissensspirale und Reflexion

Heute startet die vierte Einheit des #ocwl11. Sie besteht wie alle Einheiten aus einer Offline- und einer Online-Session. In der Offline-Session beschäftigen wir uns mit der Wissensspirale von Nonaka, in der Online-Session ist Kristin Knipfer zu Gast und stellt das EU-Projekt MIRROR – Reflective Learning at Work vor, das im 7. Rahmenprogramm der EU gefördert wird.

Weiterlesen