Wo gelingt es im #ocwl11 stilles Wissen zu teilen?

Ein Ziel des ocwl11 ist es, dass stilles Wissen nicht solches bleibt, sondern geteilt wird. In Rahmen der Online-Veranstaltungen gelingt es vor allem im Blog, und zwar wenn konkrete Fragen gestellt werden. Häufig sind wir uns dessen nicht bewusst, dass wir stilles Wissen haben, von dem andere profitieren könnten. Deshalb ist es wichtig, Fragen zu stellen, nachzufragen (nicht nur „Lurker“ sein), sodass die Chance erhöht wird, dass sich jemand angesprochen fühlt und das eigene Wissen mit anderen teilt.

Weiterlesen

Was müssten wir im #ocwl11 für Methoden verwenden, um an das Stille Wissen der TeilnehmerInnen „ranzukommen“?

Ein erstes Ziel des #ocwl11 sollte sein, vor allem das implizite Wissen der Teilnehmer/innen sichtbar zu machen. Dazu müssten konkrete Fragen zu Fähigkeiten / Fertigkeiten oder dem Wissen in bestimmten Bereichen gestellt werden, das die Teilnehmer/innen vielleicht aus eigenen Erfahrungen besitzen. Hilfreich dafür wäre aber Vorwissen, welche Teilnehmer/innen in welchen Wissensbereichen schon Vorwissen haben bzw. welche Fähigkeiten sie, z. B. durch Praktika, besitzen. Dadurch könnten sie als eine Art Experte/in fungieren und bei konkreten Fragen in dem jeweiligen Bereich ihr implizites Wissen preisgeben. Weiterlesen

Wo gibt es an der Universität stilles Wissen, das wichtig für den Erfolg des Studiums ist?

Stilles Wissen lungert an vielen Stellen. Kommilitonen aus meinem Semester kommen aus unterschiedlichen Wissenskontexten und verfügen somit über Wissen, das für mich und mein Studium nützlich sein könnte. Kommilitonen aus höheren Semestern verfügen bereits über Erfahrungen wie die Nutzung von Bibliothek und Rechnern und Erfahrungen über den Zeitaufwand für bestimmte Seminare und Lehrveranstaltungen. Weiterlesen