Kick-Off: Jetzt geht’s los

Baumaßnamen an der Universität Tübingen (Die Seminarräume haben noch kein Mobiliar und dürfen aus Sicherheitsgründen nur mit Helm betreten werden.) verhindern leider, dass der Kick-Off am Montag offline stattfindet. Deshalb lade ich alle TeilnehmerInnen am #ocwl11 und solche, die es noch werden wollen, zum Online-Kick-Off am 17.Oktober ab 14:15 Uhr ein. Wir treffen uns auf http://www.edupad.ch/ocwl11. Auch davor oder danach kann an dem Dokument weitergearbeitet werden.

Warum überhaupt ein Kick-Off? In Offline-Veranstaltungen hat er für mich (neben dem Klären formaler Aspekte und einem Einstieg ins Thema) zwei Funktionen: Zum einen geht es darum auf einer Meta-Ebene Erwartungen, Ziele und Wünsche der TeilnehmerInnen an den Kurs herauszufinden. Dann kann der Kurs zu einer gemeinsamen Sache werden, und mögliche “Schieflagen” in den Erwartungen von Dozent oder Teilnehmern korrigiert werden. Zum anderen finde ich es spannend inhaltliche Erwartungen zu klären, die die TeilnehmerInnen mit in den Kurs bringen. Oft decken sich diese mit den Themen, die für den Kurs geplant sind, manchmal führt das aber auch noch zu einer Erweiterung oder Änderungen der Kurs-Agenda. Und – werden diese inhaltliche Erwartungen am Anfang gesammelt, ist es möglich am Ende zu überprüfen, welche erfüllt werden konnten, und wo noch offene Fragen geblieben sind. Wenn man so will ist das einfach einfache Methode, um den Lernerfolg zu messen.

Deshalb möchte ich im Kick-Off gerne zwei Fragen an Sie stellen:

1.) Was möchten Sie gerne in diesem Kurs lernen? Welche Fragen zum Thema Workplace Learning (Definition gibt’s hier) ergeben sich für Sie aus Ihren eigenen Erfahrung am Arbeitsplatz, an der Universität? Wo hat Workplace Learning bei Ihnen nicht funktioniert? Welches Thema sollten wir im Kurs unbedingt behandeln?

2.) Was wünschen Sie sich von diesem Kurs? Vielleicht können Sie an Ihre Erfahrungen mit anderen offenen Kursen, z.B. dem OPCO11 anknüpfen: Was brauchen Sie, was stört Sie? Oder im Vergleich zu anderen geschlossenen Kursen: Was muss der Open Course besser machen, was fehlt Ihnen, das ein geschlossener Kurs bieten könnte? Was sollte ich als Gastgeber unbedingt sicherstellen, was sollte ich auf jeden Fall verhindern?

Sie können die Antworten auf meine Fragen entweder im gemeinsamen Edupad sammeln oder einen eigenen Blogbeitrag etc. schreiben. Wie immer gilt: Am besten hier verlinken und den Tag #ocwl11 verwenden.

4 Gedanken zu “Kick-Off: Jetzt geht’s los

  1. Pingback: Online und freiwillig lernen… | Avacoach

  2. Pingback: Open Course Workplace Learning 2011 #ocwl11 | jaegerWM

  3. Pingback: Kick-Off (fast) geglückt | #ocwl11

  4. Pingback: Einheit 1: Knowledge Building – Kollaboration statt Lernen. | #ocwl11

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>