Einheit 4: Wissensspirale und Reflexion

Heute startet die vierte Einheit des #ocwl11. Sie besteht wie alle Einheiten aus einer Offline- und einer Online-Session. In der Offline-Session beschäftigen wir uns mit der Wissensspirale von Nonaka, in der Online-Session ist Kristin Knipfer zu Gast und stellt das EU-Projekt MIRROR – Reflective Learning at Work vor, das im 7. Rahmenprogramm der EU gefördert wird.

Aggregate: Lesetipps zum Einstieg in das Thema. Die Angaben sind als Vorschläge zu sehen, mit dabei ist ein Grundlagentext und eine aktuelle empirische Studie. Sie brauchen nicht alles lesen, wählen Sie aus und setzen Sie eigene Schwerpunkte. Eigene Lesetipps können Sie über Twitter oder Delicious mit dem Hashtag #ocwl11 verteilen.

Remix: Werden Sie selber aktiv, vertiefen Sie die Inhalte, verknüpfen Sie eigene Erfahrungen und Idee mit dem Gelesenen.

  • Sehen Sie Anknüpfungspunkte zwischen der Theorie des Transaktiven Gedächnisses und der Wissensspirale?
  • Stilles Wissen, implizites Wissen, Tacit Knowledge, Erfahrungswissen, Handlungswissen, prozedurales Wissen, knowledge-in-use, Best Practice, Lessons Learned – Welcher Begriff gefällt Ihnen am Besten?
  • Was müssten wir im #ocwl11 für Methoden verwenden, um an das Stille Wissen der TeilnehmerInnen “ranzukommen”? Wo gelingt das vielleicht schon?

Repurpose: Schreiben Sie selbst einen Beitrag zum Thema, z.B. als Kommentar in diesem Blog, als eigenen Blogbeitrag oder Diskutieren Sie auf Facebook, Diigo oder Twitter.

  • Der Artikel The Knowledge Creation Metaphor – An Emergent Epistemological Approach to Learning von den finischen Autoren Sami Paavola und Kai Hakkarainen erschienen in Science & Education, unterscheidet drei Metaphern für Lernen: Aquisition, participation und knowledge-creation. Auch wenn Sie den Artikel nicht kennen, was glaube Sie sind die Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen den drei Metaphern.
  • Wo gibt es in Ihrem Unternehmen, in Ihrer Organisation stilles Wissen, das wichtig für den Gesamterfolg ist? Ergeben sich aus den theoretischen Überlegungen von Nonaka Konsequenzen für den Umgang mit diesem Wissen?

Online-Session: Am 12.12.2011 um 14:15 Uhr stellt Kristin Knipfer vom Knowledge Media Research Center in Tübingen  das Projekt MIRROR – Reflective Learning at Work vor, das im 7. Rahmenprogramm der EU gefördert wird. Ziel des Verbundprojektes ist es, Reflexion über eigene Arbeitspraxis bei MitarbeiterInnen von fünf Organisationen (aus dem Dienstleistungs- und Gesundheitsbereich) anzuregen, um Lernen aus Erfahrung systematisch zu fördern. Im Vortrag soll die besondere Relevanz von Reflective Learning für individuelle und organisationale Lernprozesse und Ansätze zur Unterstützung von Reflexionsprozessen diskutiert werden.

Wir nutzen dafür die Online-Plattform Adobe Connect. Dafür gibt es ein virtuelles Klassenzimmer unter diesem Link: http://connect8.iwm-kmrc.de/session4/. Auf der Seite den Button “Als Gast eintreten” wählen und einen Nickname angeben. Eine kurze Anleitung zur Benutzung der Plattform gibt es unter: http://www.e-teaching.org/community/communityevents/connect_howto

5 Gedanken zu “Einheit 4: Wissensspirale und Reflexion

    • Danke auch für diesen Link. Ich ärgere mich allerdings seit Jahren, wie schlampig und unreflektiert (auch in der Wissenschaft) mit den grundlegenden Unterscheidungen und Quellen der Begriffe umgegangen wird. Dass der Fehler von Nonaka (1994) nun in den Folgepublikationen dadurch “behoben” wird, von “tacit” zu schreiben, *ohne* Polanyi überhaupt zu erwähnen (1998 bzw. im Grundlagentext von 2003) widerspricht ja schon wissenschaftlichen Standards. So etwas sollte man Studenten nicht beibringen. Die Arbeiten von Autoren (Dada Lin, Peter Schütt, ich selbst, … hoffentlich bald weitere!), die dieses Problem aufgreifen, weil offensichtlich Primärliteratur rezipiert wurde, lassen sich leider an einer Hand abzählen. Also Kursteilnehmer, macht es bitte besser als das Gros der Texte!

      Hier nochmal die 20 Zeilen (beginnen auf Seite 21), in denen ich das versucht habe die Missverständnisse, komprimiert darzustellen: http://books.google.de/books?id=G24rqYMy72YC&lpg=PR12&pg=PA21

  1. Pingback: #ocwl11 Die Wissensspirale – komplexer als (von mir) gedacht! | Lernspielwiese

  2. Pingback: Stilles Wissen, implizites Wissen, Tacit Knowledge, Erfahrungswissen, Handlungswissen, prozedurales Wissen, knowledge-in-use, Best Practice, Lessons Learned | #ocwl11

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>