Herzliche Einladung zum ich.kurs 13

Heute ist der offizielle Launch eines neues MOOC-Projektes. Diesmal geht es um die Themen Coaching und persönliche Entwicklung. Der ich.kurs 13 ist damit der erste deutschsprachige Coaching-MOOC. Ab sofort können sie sich zum ich.kurs 13 anmelden. Die Teilnahme in der Mitgliedschaft free ist kostenlos. Die Pressemitteilung informiert über den Start und das Konzept des ersten deutschsprachigen Coaching-MOOCs. Weiterlesen

Das Konzept Open Blended Course

Unter dem Untertitel Offene Bildung zwischen Universität und Praxis-Community habe ich im letzten Semester den ersten Blended Open Course in Deutschland durchgeführt. Das Blended Open Course Konzept öffnet einen geschlossenen Kurs an der Hochschule nach außen und bindet interessierte Teilnehmende ein, eine Kombination eines MOOC mit einem klassischem Seminar also. Jenseits von Referaten und strukturieren Gruppenaufgaben entsteht so eine offene Lern-Community. Selbstgesteuertes Lernen an der Schnittstelle zwischen Lehre, Forschung und Praxis wird möglich. Ziel ist war es, ein innovatives Lehr-/Lernkonzept auszuprobieren, und dessen Konzept im Anschluss auszuwerten und weiterzuentwickeln. Dazu –wie könnte es anders sein– arbeite ich zur Zeit an unterschiedlichen Publikationen die das Konzept des Kurses, Möglichkeiten zur Auswertung und sowie die didaktische Weiterentwicklung diskutieren. Außerdem habe ich mir vorgenommen, auch hier im Blog und auf ocwl11.wissensdialoge.de die Auswertungen der Blogparade und unseres Brainwritings zu veröffentlichen. Als erstes deshalb heute ein Blogbeitrag, der das Konzept des Kurses zusammenfasst.

Weiterlesen …

Bekenntnisse einer passiven Teilnehmerin bzw. befähigten Zuhörerin

Yvonne hat beim ocwl11 als passive Teilnehmerin* mitgewirkt und anscheinend auch viel mitgenommen, worüber sie im ersten Eintrag ihres NEUEN Blogs ‘Bildungswissenschaften 2.0′ berichtet. Bei der letzten Kurseinheit des opco12 wird sie nun auch aktiv dabei sein.

Respekt, Yvonne!

* Ewen Le Borgne bezeichnet passive Teilnehmer als ‘befähigte Zuhöherer’ (“empowered listener“). Eine gute Wortwahl!

Lernen und Bildung im Social Web – Ergebnisse des #ocwl11

Ja, wir haben darauf hingewiesen, dass Weblernen oberflächlich macht, weil man von Link zu Link springen kann, als zappte man durch Hunderte von digitalen Fersehprogrammen, und darauf, dass eine Quslitätssicherung wie an der Hochschule fehlt und auch die Nachhaltigkeit des Lernens nicht gesichert ist, weil keine Prüfungssituation zur vorherigen Internalisierung assimiliertes Wissens drängt.
Und doch waren wir der Meinung, dass es für die sieben Studenten, die den ocwl11-Kurs mitmachten, ein Gewinn war, dass der Kurs ins Netz geöffnet war. Weiterlesen

Vorgedanken zur #rp12 zu OpenScience; hier: Lehre – öffentlich

Ich habe ja, so habt ihr sicherlich schon über die verschiedenen von mir “bespielten” Kanäle mitbekommen (weil ich SO stolz drauf bin) das Glück, Teil einer Session auf der re:publica sein zu dürfen, und zwar der zum Thema Open Science: Raus aus dem Elfenbeinturm! Forschung und Lehre zum Mitmachen (Track: re:learn). Die anderen “Mitspieler” sind Oliver Tacke – der Organisator des Ganzen, dann Matthias Fromm und last but not least der von mir hochgeschätzte Volkmar Langer. Matthias hat sich hier schon einmal Gedanken zu seiner Position gemacht, Oliver dort und Volkmar da, dem möchte ich nun in Bezug auf die meinige, hier insbesondere bezogen auf die Lehre, nachkommen.

Da ich für meinen Input ca. 10 Minuten zur Verfügung haben werde, muss ich mich kurz fassen und zügig auf den Punkt kommen. Was gibt es von meiner Seite aus zu sagen, über Lehre – öffentlich? Weiterlesen

“The show must go on”… #opco12

Die deutsche Trainerlegende Sepp Herberger setzte zu seiner aktiven Zeit ein Bonmot in die Welt, das sich auch auf viele andere Situationen außerhalb des Fußballs übertragen läßt:

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel.

Das weiß auch Dr. Johannes Moskaliuk, der in einem kurzen Interview Auskunft über “seinen” erfolgreich abgeschlossenen Open Course ocwl11 gibt, in dem er den wesentlichen Punkt zur Sinnhaftigkeit dieses Projekts beschreibt: … Weiterlesen

Blended Open Kurs: Virtueller Treff von Studenten und Praktikern

CHECK.point eLearning interviewt Dr. Johannes Moskaliuk zum ocwl11

Tübingen, März 2012 – (von Prem Lata Gupta) Alle reden vom weltberühmten MIT, das seine Veranstaltungen online stellt und dadurch Tausende von virtuellen Teilnehmern generiert. Was aber, wenn Studierende vor Ort und externe Interessierte ein ganzes Semester lang aktiv zusammenarbeiten? Diese Idee des Blended Open Course wurde gerade an der Universität Tübingen im Diplom-Studiengang Psychologie erprobt. Der Initiator Dr. Johannes Moskaliuk berichtet über erste Erfahrungen. Sein Fazit: “Es tut Studierenden gut, mit Teilnehmern aus anderen Fachbereichen oder gestandenen Praktikern zusammenzuarbeiten.” Weiterlesen →

#opco12

Es scheint zur Zeit Schlag auf Schlag zu gehen - nach #opco11 folgte relativ zügig #ocwl11 und jetzt direkt im Anschluss die Ankündigung für #opco12.

Zu #opco11 habe ich es noch geschafft den einen oder anderen Blogartikel zu schreiben, aber vor allem die Idee und Anregungen noch mit in den Unterricht zu nehmen. Bei #ocwl11, trotz für mich persönlich hochspannender Thematik, bin ich über das Mitlesen nie wirklich hinausgekommen. Nur zu Beginn habe ich zwei Artikel verfasst. Mein Tag war zu voll, meine Motivation auch nie groß genug, Artikel zum Thema bereit zu stellen. Habe hier oft vorm Rechner gesessen und mündlich für mich kommentiert - manchmal genickt, manchmal laut geschimpft... aber nie hat es gereicht, dass ich etwas schreiben konnte...  Weiterlesen