Ein Online-Offline-Seminar als Synthese zwischen Closed Shop und Open Access – mein Beitrag zum Showdown des #ocwl11

Das in diesen Tagen zu Ende gehenden Seminar-Projekt “Workplace Learning” mit MOOC-Elementen von Johannes Moskaliuk im Diplom-Studiengang Psychologie an der Universität Tübingen habe ich als Patin der ersten Session belebt und danach aus Zeitgründen vorrangig aus der Ferne (via Twitter) verfolgt. Weiterlesen

Building ≠ Sharing – Plädoyer für Open Knowledge Communities | Meine Antwort als Patin im #ocwl11

Was heißt es eigentlich, das Konzept des Knowledge Building von Marlene Scardamalia und Carl Bereiter (2006, PDF) in der Praxis – im Speziellen in der beruflichen Praxis am Arbeitsplatz – anzuwenden? Hierauf erwarten die Teilnehmer/innen des Open Course Workplace Learning 2011 von mir als Patin der ersten Themeneinheit eine Antwort Weiterlesen

#ocwl11 Stößt das Offline-Online-Experiment jetzt schon an seine Grenzen?

Gestern startete der Open Offline-Online Course der Uni Tübingen mit einer Echtzeit-Online-Diskussion in einem EtherPad (siehe http://ocwl11.ietherpad.com/1?). Ich konnte leider nicht dabei sein, weil ich zur gleichen Zeit an meinem Arbeitsplatz in einem Meeting saß, in dem ich viel gelernt habe. So ist das mit dem gelebten Workplace Learning. :-) Weiterlesen

#ocwl11 – 1. deutscher Open Online Course in institutionellem Kontext

… und ich bin als Patin dabei.

Am 17.10.2011 startet an der Universität Tübingen ein Open Course zum Thema “Workplace Learning” (Hashtag auf Twitter: #ocwl11). Besser gesagt, es startet das eigentich klassisches Präsenzseminar “Computer Supported Collaborative Learning” im Rahmen des klassischen Präsenzstudiengangs “Psychologie” (Diplom), aber eben angereichert um Elemente eines Massive Open Online Courses (MOOC). Damit geht mein persönlicher Wunsch – den ich hier und hier beschrieben habe) in Erfüllung, dass erprobt und erforscht wird, wie sich Open-Learning-Elemente in bestehende und vor allem institutionelle Lern-Lehr-Formate integrieren lassen. Umso erfreuter war ich, als der Gastgeber Dr. Johannes Moskaliuk mich persönlich anfragte, ob ich Lust hätte, das Projekt als Patin zu unterstützen. Das werde ich nun tun, und zwar gleich in der ersten Seminareinheit vom 24. bis 31. Oktober. Weiterlesen